Food Assembly schafft lokale Netzwerke aus Erzeugern und Verbrauchern. Unsere Ziele sind ein direkter Zugang zu regionalen Lebensmitteln für jeden Verbraucher und eine faire Bezahlung der Menschen, die sie machen. Food Assembly ist Teil einer gesellschaftlichen Bewegung für nachhaltige Ernährung, zukunftsfähige Landwirtschaft und gerechteres wirtschaftliches Handeln.

Unsere Idee lebt von Transparenz und Fairness im gegenseitigen Umgang von Erzeugern, Gastgebern und dem Food Assembly-Team. Dafür gelten folgende Spielregeln:

  1. Der Gastgeber organisiert regelmäßig den Online-Verkauf auf dieser Plattform und die darauf folgende Verteilung in der Assembly. Die dabei angebotenen Produkte werden vom Gastgeber mit Sorgfalt ausgewählt.
  2. Der Gastgeber organisiert die Assembly an einem ansprechenden, sauberen Ort, der für die Erzeuger und die Mitglieder leicht erreichbar ist.
  3. Der Gastgeber repräsentiert Food Assembly in der Öffentlichkeit angemessen und verantwortungsvoll.
  4. Der Gastgeber setzt sich durch regelmäßige Aktionen dafür ein, neue Mitglieder zu gewinnen und so die Assembly wirtschaftlich tragfähig und noch lebendiger zu machen.
  5. Der Gastgeber fördert den aktiven Austausch zwischen Mitgliedern und Erzeugern. Er vermittelt bei auftretenden Problemen fair und ausgleichend.
  6. Der Gastgeber informiert sein Netzwerk (Mitglieder, Erzeuger und Food Assembly-Team) bei Änderungen immer frühzeitig:
    • 1 Monat, wenn Online-Verkauf und Verteilung einmal ausfallen müssen
    • 2 Monate, wenn die Zusammenarbeit mit einem Erzeuger endet
    • 3 Monate, wenn die Assembly geschlossen wird
  7. Der Gastgeber betrachtet seine Kollegen im Netzwerk als Partner und bringt ihnen eine faire und unterstützende Haltung entgegen.
  8. Der Gastgeber respektiert die Privatsphäre der Mitglieder und Erzeuger. Er verpflichtet sich, persönliche Daten niemals zu anderen Zwecken als für die Organisation seiner Assembly zu verwenden.
  9. Der Gastgeber respektiert den von jedem Erzeuger individuell festgelegten Mindestumsatz und drängt ihn nicht zur Teilnahme an der Verteilung, falls dieser Mindestumsatz einmal nicht erreicht wurde.
  10. Der Gastgeber hält regelmäßigen Kontakt zum Food Assembly-Team und informiert rechtzeitig über besondere Aktionen in der lokalen Assembly.
  1. Erzeuger und Produzenten liefern nur selbst angebaute oder selbst verarbeitete Produkte.
  2. Erzeuger und Produzenten informieren transparent und anschaulich über ihren Betrieb und ihre Produktion – sowohl auf dieser Online-Plattform als auch bei den Verteilungen.
  3. Erzeuger und Produzenten verpflichten sich, das Prinzip der Direktvermarktung einzuhalten und bei den Verteilungen persönlich anwesend zu sein – oder sich durch einen Mitarbeiter bzw. Partner vertreten zu lassen, der ebenfalls vollständig Auskünfte über den Betrieb und zu den Produkten geben kann.
  4. Erzeuger und Produzenten bringen anderen Erzeugern in der Assembly eine professionelle und kollegiale Haltung entgegen. Sie unterstützen sich gegenseitig bei der Belieferung und versuchen, auftretende Probleme gemeinsam zu lösen.
  5. Erzeuger und Produzenten beteiligen sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten an Aktivitäten zur Belebung der Assembly.
  6. Erzeuger und Produzenten weisen dem Food Assembly-Team gesetzliche Genehmigungen und Zertifikate nach. Sie halten sich an die Verordnung über die Kennzeichnung von Lebensmitteln (und ggf. anderer Produktkategorien) und verpflichten sich, Lebensmittel entsprechend geltender Hygienevorschriften zu liefern.
  7. Erzeuger und Produzenten garantieren, dass die bestellten Produkte in der online beschriebenen Qualität und Menge geliefert werden.
  8. Erzeuger und Produzenten werden angehalten, wiederverwendbare und umweltfreundliche Verpackungen zu nutzen.
  9. Erzeuger und Produzenten legen realistische und erreichbare Mindestumsätze fest und tragen aktiv dazu bei, die Assembly wirtschaftlich tragfähig zu machen.
  10. Erzeuger und Produzenten, die eine Assembly nicht mehr beliefern werden, müssen den Gastgeber mindestens zwei Monate im Voraus darüber informieren.
  1. Das Food Assembly-Team sorgt für ein gut funktionierendes, lebendiges und ausgewogenes Netzwerk. Das Team achtet dabei u.a. auf die geographische Verteilung und wirtschaftliche Tragfähigkeit der Assemblies.
  2. Das Food Assembly-Team schützt die Prinzipien der Direktvermarktung, Preishoheit und Flexibilität der Erzeuger auf dieser Plattform.
  3. Das Food Assembly-Team trainiert und unterstützt die Gastgeber aktiv vom Aufbau bis zur Professionalisierung ihrer Assembly.
  4. Das Food Assembly-Team betreut die Erzeuger bei der Registrierung auf dieser Online-Plattform und steht bei Fragen zur Verfügung.
  5. Das Food Assembly-Team koordiniert den transparenten Austausch zwischen allen Teilen des Netzwerkes.
  6. Das Food Assembly-Team gewährleistet sowohl die Bezahlung der Erzeuger und Gastgeber als auch eventuelle Rückzahlungen an Kunden.
  7. Das Food Assembly-Team baut das Netzwerk durch aktive Öffentlichkeitsarbeit und sinnvolle Partnerschaften kontinuierlich aus.
  8. Das Food Assembly-Team unterstützt Mitglieder, Erzeuger und Gastgeber bei Problemen mit der Nutzung dieser Online-Plattform.
  9. Das Food Assembly-Team nimmt Hinweise der Nutzer dieser Plattform auf und arbeitet an Ergänzungen und Vereinfachungen ihrer geschäftlichen und sozialen Funktionen.
  10. Das Food Assembly-Team fördert die solidarische und kollegiale Zusammenarbeit zwischen Erzeugern und Gastgebern.